Narendra Patil

Contemporary for Dancers

03., 05.11.20, 14:00–15:30
07., 08.11.20, 13:00–14:30
12., 13.12.20, 13:00–14:30
14.12.–18.12.20, 12:00–13:30

Training for Dancers

Bio

Narendra Patil ist ein Performer, Lehrer und Choreograf aus Indien. Er ist ein Bewegungsspezialist für IndYog- Contemporary, Kampfkünste, Improvisation und Flying Low. Gründer und künstlerischer Leiter des Sanskar International Dance Festival India 2020.
Er schloss 2008 sein Studium am Terence Lewis Dance Foundation Scholarship Trust Mumbai, Indien, ab. Seit 10 Jahren ist er Principal Performer, Lehrer und Assistenz-Choreograf der Terence Lewis Contemporary Dance Company. Er studierte 6 Jahre lang die Okinawa-Kampfkünste und absolvierte außerdem eine Yogalehrerausbildung am „The Yoga Institute“ in Mumbai, Indien, dem ältesten organisierten Yogazentrum der Welt.
Seine Erfahrungen mit der Ausbildung unter den führenden Vertretern der Kampfkünste und des zeitgenössischen Tanzes in Indien und Europa inspirierten ihn dazu, sein eigenes Tanzvokabular namens „IndYog-Contemporary“ zu schaffen und zu entwickeln. Er wurde eingeladen, an professionellen Schulen und Kompanien in Indien und im Ausland zu unterrichten. Narendra arbeitet derzeit als unabhängiger Künstler in Indien, Europa und Russland.
Er wurde eingeladen, beim Deltebre Dansa Festival, Spanien; marameo, Dock11, Berlin; der Frankfurter Universität für Musik und Darstellende Kunst, Frankfurt; Profitraining Freiburg; Tanzbuero, Basel, Schweiz; Tanzkulturzentrum, Athen; Henny Juries Stichting, Amsterdam, Holland zu unterrichten; Tanzfestivals in Sankt Petersburg, Samara, Kasan, Perm, Tjumen, Moskau, Krim, Jekaterinburg, Russland; Terence Lewis zeitgenössische Tanzkompanie, Attakkalari Zentrum für Bewegungskünste, Indien und viele andere professionelle Tanzschulen in Europa, Russland und Indien.
Er war ein Teil des Improvisationstrio mit David Zambrano und Lamprini Gkolia in Athen 2015. Er hat auch mit Mohamed Toukabri, Rakesh Sukesh, Bolarin Da Costa und Pol Sinus (Art Director) zusammengearbeitet und Axismundi Jaipur und Geneva Project 2016 aufgeführt. Dieses Stück entstand während eines Pro-Helvetia-Aufenthalts in Indien im Jahr 2015, und die Uraufführung fand im Februar 2016 im Théâtre du Galpon, Genf, im Rahmen des Antigel-Festivals statt. Aufgeführt wurde das Solostück „RESTLESS“ im Deltebre Dansa 2016.
Er führte Improvisations-Duett mit Francisco Cordova in St. Petersburg 2017 und ein Duett „Camouflage“ mit Lamprini Gkolia in Griechenland und Spanien 2015 auf. Außerdem improvisierte er solo auf der Bühne in Russland und Belgien 2017-2019. Aufführung des Solostücks „Nervous System“ fand in Sankt Petersburg 2017 und 2019 statt.
Narendra ist der erste indische zeitgenössische Tänzer, der bei David Zambrano im Rahmen eines EXIN 30-Tage-Intensiv-Workshops über „Flying Low“ und „Passing Through“-Technik in Berlin in 2014 unter den 489 Tänzern aus aller Welt sich bemerkbar machte. Er wurde für die zweite und dritte Ausgabe von EXIN 30 Tage „Flying Low“ und „Passing Through“ ausgewählt, die im September 2016 in Madrid, Spanien und im September 2018 in Korfu, Griechenland, durchgeführt wurde. Er nahm an David Zambranos 60-tägigem Intensiv-Improvisations-Workshop im TicTac Art Centre, Brüssel, Belgien 2019 teil.

Kursbeschreibung

Der IndYog-Contemporary beginnt mit der Konditionierung des Körpers durch Yoga und andere Bewegungen. Wir tauchen in traditionelle indische im Freien ausgeübte Spielelemente ein, die dazu beitragen können, das Leben zu genießen und es am besten zu erleben. Zu den Spielen gehören körperliche Ausdauer, Präzision, soziales Zusammensein, Vorstellungskraft und gegenseitiges Vertrauen.
Der nächste Teil der Stunde führt euch in das Spiel mit Schwung, Federung und routinierter Bodenarbeit ein. Die Arbeit auf dem Boden experimentiert mit der Schwerkraft mittels fall und recovery, agiler Partnerarbeit und kraftbasierter Technik, die es dem Einzelnen ermöglicht, organische Körperrhythmen und Bodenverbindungen zu entdecken.
Wir werden Body Toning und Kampfsportübungen anwenden, um das Energieniveau während der  gesamten Klasse hoch zu halten. In meinem Unterricht werden wir viele partnerschaftliche Koordinationsübungen für Wachsamkeit und Konzentration verwenden. Wir werden unsere Körpergrenzen und unseren intellektuellen Zustand herausfordern.
Mit kraftvoller Fußarbeit, komplizierten Armbewegungen, Rhythmen und Drehungen wird der Teilnehmer mit den indischen Bewegungsformen vertraut gemacht. Der Unterricht endet mit körperlich anspruchsvollen, multidirektionalen Phrasen und Vokabeln aus meiner Forschungsarbeit.
WEBSEITE : www.narendrapatil.org