Eva Georgitsopoulou

Contemporary for Dancers

19.04 + 21.04.2022, 14:00–15:30
07.05. + 08.05.2022, 13:00–14:30
10.05. + 12.05.2022, 14:00–15:30
20.06. – 24.06.2022, 12:00–13:30
25.06. + 26.06.2022, 13:00–14:30

Training for Dancers

Bio

Eva Georgitsopoulou wurde in Patras geboren und lebt in Berlin. Sie studiert Jura an der Demokrit-Universität von Thrakien. Im Jahr 2013 machte sie ihren Abschluss an der Staatlichen Tanzschule in Athen und setzte ihr Studium in Israel fort, wo sie als Tänzerin mit Noa Zuk, Shlomi Bitton und der Kibbutz Contemporary Dance Company zusammenarbeitete. Während ihres Studiums in Griechenland arbeitete sie mit dem Oktana Dance Theater und der Hellenic Dance Company zusammen. Später, als professionelle Tänzerin in Deutschland, arbeitete sie mit Cia Sonia Rodriguez, Inside The Body Performing Arts, Frantics Dance Company, Judith Sanchez Ruiz, Edivaldo Ernesto u.a. Von 2016 bis 2021 arbeitete sie als Performerin mit der Aerites Dance Company/Patricia Apergi zusammen. Außerdem arbeitete sie mit Patricia Apergi als Assistenzchoreografin an Prometheus and the Rebels of Today für die Compagnia EgriBiancoDanza (2017), Citizens Defeated – im Rahmen des Epidaurus Lyceum (2018), Return Trip Athens / Reggio Emilia Fonderia für das Agora Coaching Project (2019) und als kreative Mitarbeiterin im Projekt National Adulthood mit den Tänzern des Greek National Opera Ballet (2021). Sie arbeitete mit Konstantinos Rigos, dem Direktor des Griechischen Nationalballetts, als Choreografieassistentin in Bolero von Maurice Ravel (2021). Von 2019 bis heute arbeitet sie als Performerin mit Sasha Waltz & Guests in den Projekten Nobody, Tannhäuser, in C und SYM-PHONIE MMXX (Premiere 3/2022). Ihre choreografischen Kreationen werden seit 2015 in Griechenland und Deutschland aufgeführt. Ihre Arbeit BadTrip wurde im Athens Video Dance Project 2016 präsentiert. Ihre Soloarbeit miTerra wurde bei Katapult Berlin, Tanzfabrik open night, Amlgam-Solo Dance Performance Festival, Kalamata Dance Festival und Dance Days Chania aufgeführt. Nächste Station für miTerra ist die Lange Nacht Des Tanzes Pliberg (1.7.2022). Im Jahr 2021 choreografierte sie W(h)oman für das 5. Online-Festival des Griechischen Nationalen Opernballetts und das Solostück Groove, das vom Athener Epidaurus Festival 2021 produziert und aufgeführt wurde. Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Kursbeschreibung

Inside Extremity Tanzklassen basieren auf einem Bewegungsprozess, der sich auf körperliche Kraft, Bewusstsein, Improvisationsfähigkeit und persönliche Koordination konzentriert. Während wir unsere Individualität erforschen, suchen wir nach dem Verständnis für die Fähigkeit des Körpers, Tanzvokabular zu produzieren. Wir beginnen mit körperlichen Improvisationsaufgaben, um Bewegungsbewusstsein und Kreativität zu erforschen und aufzubauen. Die Arbeit verwendet dabei sowohl technische Aufgaben, die körperliche Freiheit als auch Grenzen vorschlagen, und nutzt die Geschwindigkeit der Bewegung als Werkzeug, um den Körper durch die Herausforderung seiner eigenen Ausdauer zu transformieren. Sie führt die Teilnehmer:innen dazu, verschiedene Bewegungsqualitäten und hohe Bewegungsgeschwindigkeiten zu erforschen, während sie sich über die Absicht ihres Körpers im Klaren sind. Im zweiten Teil kreieren wir eine lange Sequenz, die die Werkzeuge der Improvisation kombiniert, wieder mit unvorhersehbaren Bewegungen und herausfordernder Koordination, aber dieses Mal mit einem festen Material.