Anne Poncet

Ballet Kids / Teens

Wednesdays, 16:15–17:15 @ Large Studio
Ballet 1 (Beginners / Intermediate) 10–15 years
Thursdays, 17:00–18:00
@ Large Studio
Ballet 2 (Intermediate) 14–18 years


Modern Dance for Children and Teens

Wednesdays, 17:15–18:15 @ Large Studio
12–16 years

Bio

Anne O. Poncet wurde in Genf (CH) geboren, wo sie ihre Tanzausbildung in Ballett, zeitgenössischem Tanz und Jazztanz erhielt. Ihre erste professionelle Erfahrung hatte sie im Tanztheater Regenbogen Koblenz, wo sie u.a. die Hauptrolle in „Der kleine Prinz“ erhielt. Seit 2000 lebt Anne O. Poncet als freie Tänzerin und Performerin in Berlin. Sie wirkte in verschiedenen Tanz- und Theaterproduktionen u. a. am Deutschen Theater, Atze Theater, Volksbühne, Jo Fabian Theater (Berlin) sowie am Stadttheater Giessen, Städtische Bühnen Münster, Opernhaus Magdeburg und Dresden-Hellgrau mit. Seit 2004 unterrichtet sie Ballett und zeitgenössischen Tanz für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Kursbeschreibung

Ballett für Kinder / Jugendliche
Mittwoch 16:15–17:15, Ballett 1 (Anfänger-Mittelstufe) 10–15 Jahre
Donnerstag 17:00–18:00, Ballett 2 (Mittelstufe) 14–18 Jahre
Das klassische Ballett ist ein perfektes Training für den ganzen Körper. Die Muskulatur, Beweglichkeit und das Koordinationsvermögen werden gleichermassen erarbeitet und fördern eine gute Körperhaltung. An der Stange wird die Grundtechnik durch unterschiedliche rhythmische Übungen und innerhalb verschiedener Fusspositionen geschult, und somit die Muskulatur aufgebaut und gedehnt. In der Raummitte werden die Übungen weitergeführt und entwickelt. Koordination und Gleichgewicht stehen im Vordergrund sowie ein harmonischer Bewegungsfluss und eine persönliche Interpretation der Aufgaben.

Moderner Tanz für  Kinder / Jugendliche
Mittwoch 17:15–18:15, 12–16 Jahre
In dem Unterricht mit Anne Poncet Staab, geht es nicht nur um die traditionelle stilisierte Bewegungssprache, sondern auch um die Suche nach neuen Formen für die tänzerische Darstellung. Durch rhythmische und räumliche Übungen, kleine Choreographien und freie Improvisationen, werden Körperkontrolle, Koordination, Ausdrucksfähigkeit & Kreativität angeregt.

Photo: Marcus Staab