Lukas Malkowski

Contemporary for Dancers

28.02. – 04.03.2022, 12:00 – 13:30
01.03. + 03.03.2022, 14:00 – 15:30
05.03. + 06.03.2022, 13:00 – 14:30

Training for Dancers

Bio

Lukas Malkowski ist ein CODA (Child of Deaf Adult), Tanzkünstler, Choreograf, Wassermann und begeisterter Radfahrer aus Toronto, Kanada. Er machte seinen BFA in Tanzperformance an der Ryerson University und erhielt 2015 das kanadische Hnatyshyn Foundation Developing Artist Grant für zeitgenössischen Tanz. Er hat mit dem Staatsballett Berlin, Sasha Waltz, Peggy Baker, Arcade Fire, Toronto Dance Theatre, Jasmine Ellis, Diane Borsato, Adelheid, Mocean Dance, Naishi Wang und Deaf Spectrum gearbeitet. Er ist auf dem Rodeo Festival (München), dem Holland Dance Festival und dem Cervantino Festival (Mexiko) aufgetreten. Lukas hat Werke von Sidi Larbi Cherkaoui und Maxine Doyle im Banff Centre und bei SpringboardDanseMontreal aufgeführt. Lukas‘ Choreografie ist geprägt von Verkörperung, Physik und Sprachen. Seine Unterrichtspraxis ist geprägt von sozialem Dialog und der Verkörperung der Physik durch Sehen und Tasten. Seine Kontaktarbeit mit Dana Pajarillaga befasst sich mit Interrelation, Mitgefühl und nicht-hierarchischen Partnering-Technologien. Er hat in Toronto, Berlin und Mexiko-Stadt unterrichtet. Derzeit entwickelt er seine Solo-Installation Momentum Contingency, die als Film und im öffentlichen Raum gezeigt werden soll.

Kursbeschreibung

„Flowmentum verkörpert wissenschaftlich-physikalische Prinzipien, um zu fließen wie Wasser und zu fliegen wie der Wind. Mit dem Ziel, dynamische, reaktionsschnelle Bewegungen in und aus dem Boden zu entwickeln, ist flowmentum von zeitgenössischem Tanz, Yoga, Akrobatik und Breakdance-Techniken beeinflusst.
Durch den Wechsel zwischen funktionalen Improvisationskonzepten und choreografierten Kombinationen werden die Teilnehmer ihren eigenen dynamischen Flow freisetzen und die Kraft ihres eigenen Momentums nutzbar machen!“