Alan Fuentes Guerra

Contemporary for Dancers

07.06. – 09.06.2022, 14:00–15:30
11.06. – 12.06.2022, 13:00–14:30

Training for Dancers

Bio

Alan Fuentes Guerra ist ein mexikanischer Tänzer und Lehrer, der derzeit in Berlin lebt. Er hat seine Ausbildung am EPDM und SEAD im Postgraduiertenprogramm „Bodhi Project“ erhalten. Er arbeitete international mit Choreographen wie Sita Ostheimer, Etienne Gilloteau, Cecilia Lugo, Miguel Mancillas, Francisco Córdova und Marion Sparber und anderen. Er trat in Mexiko, USA, England, Österreich, Deutschland, Spanien, Italien, Ungarn und Israel auf. Sein persönliches Interesse am Tanz wurzelt in der menschlichen Kommunikation und der menschlichen Entwicklung sowie in der Vermischung verschiedener Bewegungsansätze, wie Capoeira, Physical Theatre und Musik.

Kursbeschreibung

Espacio Continuo nimmt Bezug auf die Idee, dass wir in einer Welt leben, die sich ständig verändert. Deshalb sollten wir uns als Tänzer*innen dieser Tatsache bewusst sein und unsere Wahrnehmung offen und bereit sein lassen. Wir benötigen scharfe Aufmerksamkeit und müssen bereit sein, Veränderungen zu akzeptieren und ihnen zu folgen. Ich unterrichte gerne zeitgenössische Tanztechnik mit einem Schwerpunkt auf Bodenarbeit; mit dem Ziel, die vom Boden gesammelten Empfindungen in eine vertikale stehende Position zu übertragen. Aktivität und starke Körperlichkeit sind mir wichtig, daher halte ich während der gesamten Stunde einen wach-offen-sensiblen Zustand. Wir beginnen die Stunde mit dem Aufwärmen des gesamten Körpers und der mentalen Aufmerksamkeit ihm gegenüber. Der Beginn der Klasse konzentriert sich auf die Erweiterung des Bewegungsumfangs aller Gelenke des Körpers von klein nach groß, gemischt mit einer spielerischen Art, an Kraft und Flexibilität zu arbeiten. Der nächste Schritt im Fortschreiten der Klasse liegt im Erkennen und Lenken des Atems, der mit der Bewegung des Körpers selbst verbunden sein sollte. Auf diese Weise schaffen wir einen kontinuierlichen Fluss, der während der gesamten Stunde erhalten bleiben soll. Improvisation, Partnering, Raumbewusstsein, Aufmerksamkeit für unseren Körper und Aufmerksamkeit für andere, sind obligatorische Elemente für jeden Performer, daher betone ich speziell die Entwicklung dieser Fähigkeiten als Teil des Trainings. Alles in allem ist Espacio Continuo dafür gedacht, den Tänzer*innen hilfreiche Werkzeuge auf dem Weg des Selbstausdrucks mitzugeben.