Olivia Ancona

Gaga/ people

 Training for Dancers

Bio

Olivia Ancona stammt ursprünglich aus den USA und lebt derzeit in Berlin. Nach ihrer Ausbildung an der Juilliard School trat sie dem Batsheva Ensemble und später der Batsheva Dance Company unter der Leitung von Ohad Naharin bei. Sie war Gründungsmitglied von Sharon Eyals L-E-V und hat mit Mats Ek gearbeitet, Johan Inger, Wim Vandekeybus vom Royal Swedish Ballet, Sidi Larbi Cherkaoui (Eastman), Luca Veggetti, Örjan Andersson, Bryan Arias und Oona Doherty. Olivia gastierte am Tanztheater Wuppertal Pina Bausch und an der GöteborgOperans Danskompani. 2016 coachte sie die das Schauspiel-Team von Luca Guadagninos Film „Suspiria“ , in dem sie auch selbst spielte und tanzte.

Olivia ist zertifizierte Gaga-Lehrerin, gibt regelmäßig und weltweit Workshops im Bereich Research/Repertoire und inszeniert Sharon Eyals Werk. Außerdem ist sie Alan Lucien Øyens Kompanie Winter Guests beigetreten und arbeitet mit an der Uraufführung von „Story, Story, Die“.

Kursbeschreibung

Gaga ist eine Bewegungssprache, die Ohad Naharin im Lauf vieler Jahre entwickelt hat und die von den Mitgliedern der Batsheva Dance Company in der täglichen Praxis angewendet wirdDie Gaga-Sprache entstand aus dem Glauben an die heilende, dynamische und sich ständig verändernde Kraft der Bewegung, und sie entwickelt sich bis heute weiter.

Gaga ist eine neue Art, Wissen und Selbsterkenntnis durch den eigenen Körper zu erlangen. Es bietet einen Rahmen, um den eigenen Körper zu entdecken und zu stärken, Flexibilität, Ausdauer und Beweglichkeit zu steigern und gleichzeitig die Sinne und die Vorstellungskraft zu beleben. Gaga schärft das Bewusstsein für körperliche Schwächen, erweckt gefühllose Bereiche, deckt körperliche Fixierungen auf und eröffnet Wege zu deren Beseitigung. Die Arbeit verbessert die instinktive Bewegung und verbindet bewusste mit unbewusster Bewegung. Sie ermöglicht eine Erfahrung von Freiheit und Vergnügen auf einfache Weise, in einem angenehmen Raum, in bequemer Kleidung, begleitet von Musik, für jede:n mit sich selbst und mit den anderen.

Die Gaga/People-Klassen sind offen für Menschen ab 16 Jahren, unabhängig von ihrem Hintergrund in Tanz oder Bewegung. Es sind keine tänzerischen Vorkenntnisse nötig. Gaga/People-Klassen dauern eine Stunde und werden von Tänzer:innen unterrichtet, die eng mit Ohad Naharin zusammengearbeitet haben. Die Lehrer:innen leiten die Teilnehmer:innen anhand einer Reihe von anschaulichen Anweisungen an, die aufeinander aufbauen. Anstatt eine bestimmte Bewegung zu kopieren, setzen sich die Kursteilnehmer:innen aktiv mit diesen Anweisungen auseinander und entdecken, wie sie die Informationen interpretieren und die jeweilige Aufgabe ausführen können. Gaga/People-Klasse bieten den Teilnehmer:innen einen kreativen Rahmen, um sich mit ihrem Körper und ihrer Vorstellungskraft zu verbinden, ihr Körperbewusstsein zu verbessern, ihre Flexibilität und Ausdauer zu steigern und die Freude an der Bewegung in einer einladenden, wertschätzenden Atmosphäre zu erleben. Die Teilnehmer:innen sollten bequeme Kleidung tragen und darauf vorbereitet sein, barfuß oder in Socken zu tanzen. Es ist ratsam, eine Flasche Wasser und ein Handtuch mitzubringen.

„Gaga bietet vielschichtige, herausfordernde Aufgaben. Wir sind uns der Verbindung zwischen Anstrengung und Vergnügen bewusst, wir sind uns des Abstands zwischen unseren Körperteilen bewusst, wir sind uns der Reibung zwischen Fleisch und Knochen bewusst … Wir hören auf unseren Körper und drehen die Lautstärke hoch, wir schätzen kleine Gesten … Wir sind vielleicht albern, wir können über uns selbst lachen. Wir verbinden uns mit dem Gefühl von ‚viel Zeit’, besonders, wenn wir uns schnell bewegen. Wir lernen unseren Schweiß zu lieben, wir entdecken unsere Leidenschaft für die Bewegung.“ – Ohad Naharin