Fabian Thomé

Contemporary for Dancers

Training for Dancers

Bio

Seine ersten Tanzschritte machte er im Alter von 7 Jahren. Von seiner Leidenschaft getrieben, setzte er 1999 seine Ausbildung am Real Conservatorio Profesional de Danza in Madrid fort und schloss sie 2004 ab.  Er setzte seine Karriere in den besten Ensembles des Landes fort und arbeitete mit den bedeutendsten Meistern des spanischen Tanzes und des Flamenco zusammen, wie Joaquín Cortés (2004-2005) in Amor y Odio, Rafael Amargo (2005-2009) als Solist und Fronttänzer, neben vielen anderen… Die Anerkennung seiner Arbeit erfolgte 2009 mit dem 2. Preis für Solo-Choreografie und dem 1. Preis für Fotoszenen für „Así me siento“ bei der XVIII. Ausgabe des Choreografiewettbewerbs für spanischen Tanz und Flamenco in Madrid. Im Jahr 2011 beschloss Fabián, getrieben von der Motivation, seinen eigenen Stil zu verwirklichen, seine eigene Kompanie zu gründen: Full Time Dance Company.
Im Jahr 2012 wurde Franco Dragonne auf ihn aufmerksam und lud ihn zu seiner neuen Produktion in Macao ein: TABOO als Tänzer und Choreograf. Fabian kehrt 2013 nach Europa zurück und beschließt, seine Fähigkeiten, vor allem im Bereich des zeitgenössischen Tanzes, durch die Arbeit mit verschiedenen Choreographen wie Jean Philippe Dury, Sharon Fridman oder Carlos Fernandez Fuentes zu erweitern und auszubauen. Dank dieser Erfahrungen wurde ihm klar, dass er diesen Weg in die Tiefe gehen wollte. Im Jahr 2014 präsentiert er seine neue Produktion „Entre Sombras“ (Preis für die beste Interpretation, Burgos-New York Internationaler Choreographiewettbewerb 2014), die uns einen zeitgenössischen Stil mit Flamenco-Blitzen bietet, der seine neue Sprache und seine gesamte bisherige Karriere widerspiegelt. Im Februar 2015 nimmt Fabian an der Produktion von Arantxa Sagardo und Alfredo Bravo: Sbil.la in der Schweiz teil. Von Juni 2015 bis heute arbeitet er mit der Kompanie Sidi Larbi Cherkaoui (Eatsman Production) als Tänzer und Lehrer zusammen. Seitdem hat er an verschiedenen Projekten und Workshops teilgenommen, u.a. mit Eastman Production, dem Konservatorium von Barcelona, Madrid, Frankreich, Foix, Deutschland, Holland, Italien, Schweiz, Kanada, England, Amerika, Belgien… Darüber hinaus setzt Fabian seinen Schaffensprozess fort: UMBRA (2016 – Full Time Company), In Volution (Danza 180 – 2018) und schließlich YöY (2018 – Full Time Company) Heutzutage gibt er weiterhin Workshops in Europa und Amerika.

Kursbeschreibung

Im ersten Teil beginnen wir mit der Erwärmung des Körpers durch die Atmung und die Physis des Körpers in der Bewegung, indem wir die Bewegung auf einer Skala von 0 bis 10 bearbeiten, um weiterhin verschiedene Möglichkeiten zu erforschen den Boden zu benutzen. Wir werden die Arbeit an den Qualitäten der Bewegung fortsetzen, um die Grenzen des Körpers kennenzulernen und in der Lage zu sein, Handlungen auszudrücken, die verschiedene Zustände erreichen. In einem zweiten Teil werden wir hauptsächlich an der Improvisation mit den Materialien und Richtlinien arbeiten, die ich zuvor gegeben habe, um die Qualität der Bewegung noch weiter zu entwickeln und durch verschiedene Zustände zu navigieren, sowohl körperlich als auch mental. Während des gesamten Kurses werden wir mit der Bewegung, der Improvisation, dem Zuhören des einen und des anderen und den verschiedenen Klängen und Rhythmen des Körpers arbeiten, die gefunden werden können, um einen Dialog zwischen uns zu führen und einen Raum für Empfindungen zu schaffen.